Ein neuer Stern am Weinhimmel

Weinhaus am Wißberg

Einer Reihe von Verkettungen und Zufällen, die nur das Leben schreiben kann, ist es zu verdanken, dass das Weinhaus am Wißberg im Oktober 2018 gegründet wurde. 

Dabei ist das Weinhaus am Wißberg nicht nur ein einfaches Weinhaus, in dem Wein produziert und vertrieben wird. Es ist vielmehr ein Ort, an dem Menschen aus verschiedensten Bereichen zusammenkommen, um sich auszutauschen und zu genießen. Alle vereint dabei ihre Leidenschaft zum Wein. Neben Torsten Klein als verantwortlicher Oenologen und Frank Stumm als Winzer und Lieferant des „Rohstoffs“; beide stehen für den weinbaulichen und oenologischen Part, sind mit Karlheinz Göldner, Geschäftsführer und geistigem Vater des Weinhauses, Astrid Müllers und Frank Bispinghoff drei visierte Partner aus dem Weinvertrieb mit an Bord. Als „interdisziplinäres“ Projekt sind darüber hinaus noch ein Graphiker, ein Steuerberater sowie eine kleine Heerschar an Weinliebhaber und -trinker als weitere Teilhaber mit dabei.

Der Sternenhimmel

Auf der Suche nach einem alles verbindenden Element, das für die konzeptionelle Idee des Weinhauses steht, entwickelte sich der Sternenhimmel, der alles umspannt, als perfektes Symbol. Unter ihm vereinen sich nicht nur die Partner des Weinhauses und die beiden Regionen Niederbayern und Rheinhessen. Er bezieht symbolisch auch die Kunden des Weinhauses mit ein, die damit ein Teil des Gesamten werden.

Die verschiedenen Sternbilder, die die einzelnen Weine symbolisieren, stehen dabei nicht nur für die Charaktere der Weine sondern stehen auch für die Vielfalt und Stärken der Partner, die sich unter dem Dach des Weinhauses am Wißberg vereinen.

Der Wißberg

Der Wißberg als Heimat der Weine und Namensgeber des Weinhauses ist eine Erhebung im nördlichen rheinhessischen Hügelland. Der Name Wißberg leitet sich von der Bezeichnung „weißer Berg“ ab – einem Hinweis auf den dort vorzufindenden Kalkstein. Die Weinbergslagen rund um den Wißberg zählen auch geologisch betrachtet zu den kalkreichsten Weinbergen Rheinhessens. 

Bereits in seiner Zeit als weinbaulicher Berater in Rheinhessen (2010 – 2014) betreute Torsten Klein Winzer und Mitglieder örtlicher Erzeugergemeinschaften bei weinbaulichen Projekten, darunter auch in Gau-Weinheim. Dabei fiel ihm direkt das Potential des Bodens auf, dass diese Region bietet. 

Die Rebsorten

Unter dem Gesichtspunkt, dass Reben und Boden eine natürliche Einheit bilden, lag der Entschluss nahe, sich im Weinhaus auf die Burgunderrebsorten sowie Chardonnay zu konzentrieren. Sowohl Weiß- als auch Grauburgunder und erst recht Chardonnay fühlen sich auf Kalkböden sichtlich wohl und liefern beste Ergebnisse. In Verbindung mit einem gefühlvollen Ausbau entstehen dabei große Weine, die den Vergleich mit dem Burgund nicht scheuen müssen.

Riesling, als die „autochthone“ Rebsorte Deutschlands, darf selbstverständlich ebenfalls nicht im Portfolio fehlen. Dabei streben wir im Weinhaus am Wißberg klassische Rieslinge an, die einerseits durch eine milde Säure, anderseits durch eine kalkige Mineralik eine klare Handschrift zeigen.

 

Unser Sortiment

Unser Sortiment unterteilt sich in drei Stufen. Dabei stehen die Weine der Basis für unkomplizierten Weingenuss, der trotzdem die Erwartungen an einen charaktervollen Wein voll erfüllt. Es sind Weine, die sich hervorragend als Speisenbegleiter zu einer leichten Küche eignen und auch solo viel Spaß bereiten.

Weine der Kategorie „kleine Sterne“ sind gehaltvoll und bieten mit Ihrem vollen Körper und ihrer Vielschichtigkeit intensive Genusserlebnisse. Sie eignen sich hervorragend als Begleiter der feinen Küche.

Unsere „großen Sterne“ stellen die Spitze des Portfolios dar. Es sind individuelle Weine mit einem starken Charakter. Sie zeigen das ganze Potential der Rebsorten und des Bodens. Ein aufmerksamer Weinbau, niedrige Erträge, Handlese, Spontangärung, langer Ausbau auf der Hefe, feinste Barriques und ein schonender Ausbau sind eine Selbstverständlichkeit bei der Erzeugung unserer Spitzenweine. Es sind rare Unikate, die wie Diamanten am Sternenhimmel funkeln.



Die Menschen hinter dem Weinhaus

Karlheinz Göldner - Geschäftsführer

Wein genießen!

Torsten Klein - Oenologe

Mit dem Weinhaus und unseren Weinen verbinde ich die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden etwas Neues aufzubauen und dabei sich über Fachgrenzen hinweg auszutauschen.

Frank Stumm - Winzer

Das Weinhaus bietet mir die Chance, das Potential der Weinberge des Wißberges auszuloten und Gau Weinheim einen Platz in der Weinwelt zu verschaffen.

Astrid Müllers - Vertrieb

Frank Bispinghoff - Sommelier & Weinhändler